nahlad

Abrissarbeiten Gesamtpreis

Abrissarbeiten sind in der Regel die erste Tätigkeit, die Sie bei Ihrer Renovierung durchführen. Der Abriss wird als einfache Tätigkeit angesehen, aber das Gegenteil ist der Fall.

Preis in abrissarbeiten

Durchschnittspreis für Abbrucharbeiten pro Quadratmeter

Berechnung der Kosten für Bauarbeiten

33,4 Fr./m²

Durchschnittlicher Preis Aktualisiert 05.07.2024 11:22

Andere Preise in abrissarbeiten

Abrissarbeiten Preis aktualisiert 20.07.2024

Menge

Preis Der angegebene Preis gilt nur für Arbeit (Handarbeit) ohne Material. Die Baukosten sind für Privatpersonen ist in der Regel der Endpreis für Einzelpersonen. Handelt es sich bei dem Auftraggeber um eine juristische Person (Unternehmen), muss die Berechnung der Mehrwertsteuer mit dem Auftragnehmer vereinbart werden, je nachdem, ob der Auftragnehmer und der Auftraggeber mehrwertsteuerpflichtig oder nicht mehrwertsteuerpflichtig sind.

Gesamt

Abriss der Wand-/ Bodenfliesen LOCKED

LOCKEDBitte melden Sie sich an, um OPEN-Positionen zu sehen

Abriss der Trennwände/ Ziegelwände

14,5 Fr.

0 Fr.

Abriss der alten stufenförmigen Toilettenwand (Hochhäuser)

St

49 Fr.

0 Fr.

Abriss der alten Küchenzeile LOCKED

St

LOCKEDBitte melden Sie sich an, um OPEN-Positionen zu sehen

Abriss der Metalltürzargen (Beton)

St

29 Fr.

0 Fr.

Abriss des Einbauschranks

St

50 Fr.

0 Fr.

Aufreißen alter schwimmender Bodenbeläge (Parkett, Linoleum)

1,9 Fr.

0 Fr.

Demontage der Badewanne

St

55 Fr.

0 Fr.

Demontage des Waschbeckens

St

25 Fr.

0 Fr.

Sonstige nicht spezifizierte Arbeiten in diesem Bereich (Stundensatz) Arbeiten, deren Wert nicht durch Einheitspreise bestimmt werden kann (und die nicht in der obigen Preisliste aufgeführt sind), werden zu einem Stundensatz berechnet. Handelt es sich um nicht standardisierte Arbeiten, wie z. B. Maurerarbeiten mit nicht standardisierten Abmessungen, Anstriche von unebenen Wänden usw., ist der Stundensatz zu verwenden. LOCKED

Std

LOCKEDBitte melden Sie sich an, um OPEN-Positionen zu sehen

Abrissarbeiten a ihre Vorteile

Sicherstellung der Statik

Es kommt darauf an, ob es sich um eine Trennwand oder eine tragende Wand handelt

Beton ist schwer zu schneiden

Es müssen mehrere Schnitte gemacht werden, die Wände werden schrittweise, in Abschnitten geschnitten.

Denken Sie an die Schuttentsorgung

Bauschutt ist schwer und muss ordnungsgemäß entsorgt werden

Wenn Sie bedenken, dass Sie nicht nur darauf achten müssen, was Sie abreißen, sondern auch, wohin es fällt, wie Sie es aus der Wohnung oder dem Haus bekommen und wie Sie diesen Bauschutt (Abfall) entsorgen, wird es kompliziert.

Dazu kommt, dass diese Arbeiten laut und staubig sind, die Nachbarn stören, die Statik des gesamten Gebäudes beeinträchtigen (drei Nachbarn übereinander können nicht tragende Wände herausreißen, da die Statik des Gebäudes erheblich beeinträchtigt würde) und Sie können nicht jede beliebige Wand herausreißen. Es hängt davon ab, ob es sich um eine Trennwand oder eine tragende Wand handelt, und auch davon, wie groß die Öffnung ist, die Sie abreißen wollen. Im Extremfall sind Stützen erforderlich und ein solcher Abriss muss vom Statiker genehmigt werden - ein statisches Gutachten ist erforderlich, und natürlich müssen mehr als die Hälfte der Nachbarn den tragenden Wänden zustimmen.

Wie man eine tragende Wand von einer Trennwand unterscheidet

Trennwände haben in der Regel eine Dicke von 7-10 cm bei Paneelen, 12,5 bis 15 cm bei Mauerwerk (Ziegel, Porenbeton). Zu diesem Maß müssen noch 1,0 - 2,0 cm Putz auf jeder Seite bei einer Ziegelwand und 0,3 cm bis 0,5 cm bei einer Paneelwand hinzugerechnet werden. Wenn Sie sicher sind, dass Sie Trennwände abreißen wollen, müssen Sie dies nicht mit dem Statiker besprechen, eine einfache Meldung an das Stadt-/Gemeindeamt genügt.

Eine tragende Wand erkennen Sie daran, dass sie mindestens 12-20 cm dick ist, wenn es sich um eine Paneelwand handelt, eine gemauerte Wand hat in der Regel 20 cm bis 30 cm. In alten Gebäuden bis zu 50 cm. Vergessen Sie auch hier nicht, den Putz mit einzuberechnen. Der Abriss von tragenden Wänden muss von einem Statiker genehmigt werden, der auch eventuelle frühere Umbauten Ihrer Nachbarn über und unter Ihnen berücksichtigt.

Wie man die Dicke einer Wand misst

Am besten messen Sie die Wand, indem Sie die Dicke des Türrahmens messen, der darin eingesetzt ist, und seine "Überhänge" auf beiden Seiten abziehen.

Wenn die Wand keine Tür hat, müssen Sie das Außen- und Innenmaß der Räume zusammenzählen, die durch die Wand getrennt sind. Dies ist jedoch in der Regel nicht einfach und daher ist es besser, dies einem Fachmann zu überlassen. Oder bohren Sie die Wand durch und messen Sie dann das Loch.

Berechnung der Kosten für Bauarbeiten

Sicherstellung der Statik

Sicherstellung der StatikBei größeren Öffnungen in Trennwänden oder beim Abriss von tragenden Wänden muss die Statik des Gebäudes gesichert werden. Das bedeutet, dass ein vorübergehender oder dauerhafter Ersatz für die tragende Funktion der Wand geschaffen wird. Am häufigsten werden geschweißte Stahlprofile vom Typ "U", "I", "L" oder tragende Keramikbetonträger mit Stahlbewehrung vom Typ KP7 verwendet, die die Last der entfernten Wand übernehmen oder auch als Stürze für Öffnungen dienen. Wir möchten Sie daran erinnern, dass für den Abriss von tragenden Wänden ein Gutachten eines Statikers erforderlich ist.

Zusammenfassung, worauf Sie beim Abreißen von Wänden achten sollten

  1. Ist die Wand, die abgerissen werden soll, eine tragende Wand oder eine Trennwand?
  2. Ist eine vorübergehende Abstützung erforderlich, um ein Einstürzen der Decke oder des restlichen Teils der abgerissenen Trennwand zu verhindern?
  3. Wie groß oder klein müssen die abgerissenen oder geschnittenen Stücke sein, die als Abfall übrig bleiben, damit sie überhaupt aus der Wohnung/dem Haus getragen und ordnungsgemäß entsorgt werden können?
  4. Wohin und wie fallen die abgerissenen Wandteile und welchen Schaden können sie verursachen?
  5. Rechnen Sie mit starker Staubentwicklung - Atemschutzmaske und Abdeckung aller Stellen, an denen Sie keinen Staub haben wollen, sind erforderlich.
  6. Verläuft durch die abgerissene Wand eine Elektro- oder Wasserinstallation? Sind die Netze gesichert, um die Sicherheit bei der Arbeit zu gewährleisten?
  7. Wohin mit dem Bauschutt?
  8. Haben Sie die erforderlichen Genehmigungen von den Nachbarn, dem Statiker, die Meldung an das Bauamt?
  9. Nicht zuletzt - haben Sie genug Kraft für solche Arbeiten oder überlassen Sie es den Profis - einer Firma?

Abreißen von Trennwänden

Das Abreißen von Trennwänden oder das Erstellen von Öffnungen ist eine der häufigsten Abbrucharbeiten bei der Renovierung von Wohnungen. Dabei werden nicht tragende Wände entfernt, die den Raum der Wohnung unterteilen. Trennwände können aus Ziegeln, Porenbeton oder Gipskarton gemauert sein.

Das Abreißen von Trennwänden und das Schneiden von Betonplatten sind gängige Verfahren bei der Renovierung von Wohnungen, die es ermöglichen, die Raumaufteilung zu ändern und an die Bedürfnisse der Bewohner anzupassen.

Trennwände sind nicht tragende Wände, die den Raum der Wohnung unterteilen. Ihre Entfernung kann die Räume erheblich vergrößern und aufhellen. In der Regel handelt es sich dabei um Innenwände der Wohnung, aber Achtung, irgendwo in der Wohnung werden Sie auch eine tragende Wand haben.

Abreißen von gemauerten TrennwändenAbreißen von gemauerten Trennwänden

Das Abreißen von gemauerten Trennwänden beginnt mit der Entfernung von Oberflächen wie Putz, Tapeten oder Fliesen. Größere Teile der Wände werden mit einem Presslufthammer abgerissen. Wenn dies aufgrund der Möglichkeit einer Beschädigung der umliegenden Konstruktionen oder Böden nicht möglich ist, werden die Ziegel oder Blöcke nach und nach mit einem Hammer und Meißel entfernt. Beim Abreißen von Porenbetonwänden wird häufig auch eine Porenbetonsäge verwendet, die präzisere Schnitte ermöglicht.

Es ist wichtig zu bedenken, dass bei jedem Schneiden einer Wand deutlich mehr Schnitte erforderlich sind als nur der Umfang der gewünschten Öffnung, da die Wände in Abschnitten abgerissen bzw. demontiert werden.

Es ist wichtig, auf die Sicherheit zu achten und Schutzkleidung wie Handschuhe, Schutzbrille und Atemschutzmaske zu tragen, da beim Abreißen viel Staub entsteht.

Demontage von Gipskartonwänden

Gipskartonwände lassen sich relativ leicht abreißen. Zuerst werden die Gipskartonplatten entfernt und dann die Metallkonstruktion demontiert. Bei dieser Arbeit ist es wichtig, auf elektrische Leitungen und andere Installationen zu achten, die in der Trennwand verlegt sein können. Es handelt sich praktisch um eine Demontage. Es ist eine deutlich sauberere Arbeit, da nicht so viel Staub entsteht.

Abriss tragender Wände

Das Abreißen oder Schneiden von tragenden Wänden ist ein sehr anspruchsvoller und komplexer Prozess, der einen professionellen Ansatz und Genehmigungen erfordert. Tragende Wände sind entscheidend für die Stabilität und Sicherheit eines Gebäudes, daher ist es notwendig, äußerst vorsichtig vorzugehen und alle Sicherheitsvorschriften einzuhalten.

Rücksprache mit einem Statiker

Der erste und wichtigste Schritt beim Abriss einer tragenden Wand ist die Rücksprache mit einem Statiker. Dieser beurteilt, ob die betreffende tragende Wand entfernt oder verändert werden kann, ohne die Stabilität des Gebäudes zu gefährden. Der Statiker schlägt eine Lösung vor, die die Sicherheit und Stabilität des Gebäudes auch nach der Änderung der tragenden Wand gewährleistet.

Projekt und Genehmigungen

Auf der Grundlage des statischen Gutachtens wird ein Projekt ausgearbeitet, das den Arbeitsablauf und die Lösung für den Ersatz der tragenden Funktion der Wand detailliert beschreibt. Dieses Projekt muss der Baubehörde und dem ausführenden Unternehmen vorgelegt werden und die erforderlichen Genehmigungen müssen eingeholt werden.

Sicherung der Statik

Bevor mit den Abbruch- oder Schneidarbeiten begonnen wird, muss die Statik des Gebäudes gesichert werden. Das bedeutet, dass ein vorübergehender oder dauerhafter Ersatz für die tragende Funktion der Wand geschaffen wird. Am häufigsten werden Stahl- oder Stahlbetonträger verwendet, die die Last der entfernten Wand übernehmen.

Abriss oder Schneiden der tragenden Wand

Nach der Sicherung der Statik kann mit dem eigentlichen Abriss oder Schneiden der tragenden Wand begonnen werden. Die Wahl der Methode hängt vom Material der Wand und den jeweiligen Bedingungen ab.

  • Schneiden mit Diamantseil oder -scheibe: Diese Methode eignet sich für Stahlbetonwände. Sie ist präzise, schnell und minimiert Vibrationen, die die umliegenden Strukturen beschädigen könnten.

Beim Schneiden von Betonwänden ist es wichtig zu bedenken, dass mehrere Schnitte erforderlich sind, nicht nur entlang des Umfangs der gewünschten Öffnung. Denn beim Schneiden von Betonteilen entstehen sehr schwere Betonblöcke mit einem Gewicht von 50 - 100 kg/Stück. Die Öffnungen und Wände werden schrittweise, in Abschnitten geschnitten.

  • Abriss mit Hydraulikhammer: Diese Methode wird bei Mauerwerkswänden angewendet. Sie ist weniger präzise als das Schneiden, aber dennoch effektiv. Wie beim Schneiden entsteht eine große Menge Staub.

Berechnung der Kosten für Bauarbeiten

Abtransport und Entsorgung des Schut

Nach dem Abriss oder Schneiden muss der entstandene Schutt abtransportiert und entsorgt werden. Der Schutt aus dem Abriss von tragenden Wänden gilt als ungeeigneter, großformatiger Bauschutt, der nicht im Hausmüll entsorgt werden darf und gemäß den geltenden Vorschriften entsorgt werden muss.

Es ist wichtig zu bedenken, dass bei jedem Schneiden von Beton deutlich mehr Schnitte erforderlich sind als nur der Umfang der gewünschten Öffnung, da die Wände in Abschnitten abgerissen bzw. geschnitten werden. Es ist nicht möglich, eine ganze große Wand auf einmal zu durchschneiden und auf den Boden fallen zu lassen - ein solcher Block würde in einer Betonöffnung etwa 700 - 800 kg wiegen. Auch die anschließende Entsorgung des entstandenen Bauschutts ist nur mit kleineren Stücken möglich.

Bei der Berechnung der Kosten für das Betonschneiden sollten Sie daher den tatsächlichen Umfang der Schnitte berücksichtigen, nicht die Größe der gewünschten Öffnung.

Beim Schneiden von Betonplatten ist es wichtig, auf die Sicherheit zu achten und die technologischen Verfahren einzuhalten. Diese Arbeit erfordert Fachwissen und Erfahrung, deshalb sollten Sie sie immer qualifizierten Arbeitern oder einer Firma überlassen.

Wichtiger Hinweis: Das Abreißen von Trennwänden und das Schneiden von Betonplatten kann die Statik des Gebäudes beeinträchtigen. Deshalb ist es unbedingt erforderlich, vor Beginn der Arbeiten mit einem Fachmann - einem Statiker - zu klären, ob die betreffende Trennwand oder Platte entfernt werden kann, ohne die Stabilität des Gebäudes zu gefährden.

Darüber hinaus haben viele Wohnhäuser ihre eigenen Regeln für den Abriss von Trennwänden, und deshalb ist es notwendig, diese zu konsultieren und oft auch mit den Vertretern der Eigentümergemeinschaft abzustimmen.

Abriss von Fliesen und Kacheln

Das Herausreißen von Fliesen und Kacheln ist ein üblicher Bestandteil der Renovierung von Badezimmern, Küchen und Fußböden. Bei dieser Arbeit werden ein Abbruchhammer, ein Meißel und ein Spachtel verwendet. Es ist notwendig, den Boden und die umliegenden Gegenstände mit Folie oder einem anderen geeigneten Material abzudecken, um sie vor Staub und Splittern zu schützen. Ebenso müssen Türrahmen geschützt werden, wenn sie nicht herausgerissen werden sollen. Häufig werden zum Abdecken von Böden auch alte Teppiche wegen ihrer Dicke verwendet.

Vorgehensweise beim Abriss von Fliesen und Kacheln

  • Finden eines Startpunkts: Beginnen Sie mit dem Abriss an der Stelle, an der die Fliese oder Kachel am meisten beschädigt oder lose ist. Sie können einen Meißel und einen Hammer verwenden, um die erste Fliese oder Kachel zu entfernen.
  • Abbruchvorgang: Gehen Sie systematisch und vorsichtig vor. Entfernen Sie die Fliesen oder Kacheln nacheinander. Wenn die Fliese und die Kachel fest verklebt sind - was meistens der Fall ist - verwenden Sie einen Abbruchhammer mit einem Spachtel, um den Kleber zu lösen.
  • Entfernen von Kleberresten: Nach dem Entfernen der Fliesen oder Kacheln werden die Kleberreste von der Wand oder dem Boden entfernt. Verwenden Sie einen Spachtel und einen Hammer oder einen Abbruchhammer mit einem Spachtel.

Abriss von Böden

Das Abreißen von Böden ist eine anspruchsvollere Arbeit, die mehr Zeit und Mühe erfordert. Böden können aus verschiedenen Materialien bestehen - Fliesen, Beton, Holz, Keramik oder Vinyl.

  • Betonböden: Beim Abreißen von Betonböden verwenden wir einen Bohrhammer oder eine Schlagbohrmaschine mit Meißel. Es ist wichtig, systematisch vorzugehen und den Beton schichtweise zu entfernen. Bei dieser Arbeit entsteht viel Staub und Lärm, daher ist es notwendig, für ausreichende Belüftung zu sorgen und Schutzkleidung zu tragen.
  • Holzböden: Holzböden lassen sich relativ leicht abreißen. Wir verwenden ein Brecheisen, einen Hammer und einen Meißel. Wir beginnen mit dem Entfernen der Fußleisten und dann mit dem Auseinandernehmen der einzelnen Dielen.
  • Keramik- und Vinylböden: Keramik- und Vinylböden werden ähnlich wie Holzböden entfernt. Es ist wichtig darauf zu achten, dass beim Abreißen die darunter liegenden Schichten nicht beschädigt werden.

Abriss des Kerns

Der Abriss des Kerns ist die anspruchsvollste Abbrucharbeit bei der Renovierung einer Wohnung. Der Kern besteht aus dem Badezimmer und der Toilette, die sich oft in einem separaten Raum befinden.

Beim Abriss des Kerns müssen alle Installationen - Wasser, Abwasser, Strom und Gas - getrennt werden. Anschließend werden die Wände, Böden und Decken nach und nach demontiert. Diese Arbeit erfordert Fachwissen und Erfahrung, deshalb sollten Sie sie immer qualifizierten Arbeitern oder einer Firma überlassen.

Abriss des Schornsteins

Der Abriss eines Schornsteins oder eines eingebauten Ofens ist eine spezielle Art von Abbrucharbeit, die bei der Entfernung alter oder nicht funktionierender Schornsteine durchgeführt wird. Bei dieser Arbeit ist es wichtig, auf die Sicherheit zu achten und vorsichtig vorzugehen, um das Dach oder die umliegenden Strukturen nicht zu beschädigen. Der Schornstein oder Ofen wird schrittweise von oben nach unten demontiert. Es werden spezielle Werkzeuge und Techniken verwendet, die eine sichere und effiziente Entfernung des Schornsteins gewährleisten. Ebenso muss auf Schutzkleidung und Sicherheit bei der Arbeit geachtet werden, da Ruß entsteht.

Abriss von Asbestdächern oder -verkleidungen

Der Abriss von Asbestdächern oder -verkleidungen ist ein spezieller Prozess, der aufgrund der mit Asbest verbundenen Gesundheitsrisiken einen professionellen Ansatz und die strikte Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen erfordert.

Warum ist Asbest gefährlich?

Asbest ist ein faseriges Mineral, das in der Vergangenheit häufig im Bauwesen wegen seiner isolierenden, feuerfesten und mechanischen Eigenschaften verwendet wurde. Bei Beschädigung von Asbestmaterialien werden jedoch mikroskopisch kleine Fasern freigesetzt, die beim Einatmen schwere Lungenerkrankungen wie Asbestose oder Lungenkrebs verursachen können.

Gesetzliche Vorschriften und Genehmigungen:

Vor Beginn der Arbeiten ist es notwendig, die geltenden gesetzlichen Vorschriften für den Umgang mit Asbest zu überprüfen. Befolgen Sie immer die geltenden Gesetze und Vorschriften des jeweiligen Landes. Bei größeren Arbeiten kann es erforderlich sein, die Genehmigung der Baubehörde einzuholen.

Arbeitsablauf beim Abriss von Asbestdächern oder -verkleidungen

  • Vorbereitung:

    • Bereitstellung von Schutzausrüstung: Für die Arbeiter ist es notwendig, eine vollständige Schutzausrüstung bereitzustellen, einschließlich Einwegoveralls, Atemschutzmasken mit P3-Filter, Handschuhen und Schutzbrillen.
    • Absperrung des Arbeitsbereichs: Der Arbeitsbereich muss abgesperrt und mit Warnschildern gekennzeichnet werden, die auf das Vorhandensein von Asbest hinweisen.
    • Bereitstellung eines Abfallcontainers: Es muss ein spezieller Container für Asbestabfälle bereitgestellt werden.
    • Benetzung des Materials: Asbestmaterialien werden vor der Demontage mit Wasser angefeuchtet, um die Freisetzung von Asbestfasern zu minimieren.
  • Demontage:

    • Fachmännische Vorgehensweise: Die Demontage von Asbestmaterialien sollte nur von Personen mit Fachkenntnissen und Erfahrung im Umgang mit Asbest durchgeführt werden.
    • Vorsicht: Bei der Demontage ist vorsichtig vorzugehen, um Schäden am Material und die Freisetzung von Fasern zu minimieren.
    • Sammlung von Abfällen: Asbestabfälle werden in speziellen Säcken oder Containern gesammelt.
  • Entsorgung von Abfällen:

    • Spezielle Deponie: Asbestabfälle müssen auf einer speziellen Deponie für gefährliche Abfälle entsorgt werden.
    • Transport: Der Transport von Asbestabfällen erfolgt gemäß den geltenden Vorschriften.
  • Abschließende Arbeiten:

    • Reinigung: Nach Abschluss der Arbeiten wird der Arbeitsbereich und die Umgebung gründlich gereinigt.
    • Kontrolle: Nach Abschluss der Arbeiten ist es ratsam, die Konzentration von Asbestfasern in der Luft zu messen, um die Wirksamkeit der Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen.

Wichtiger Hinweis: Der Abriss von Asbestdächern oder -verkleidungen ist eine gefährliche Tätigkeit, die nur von Fachleuten mit entsprechender Genehmigung und Erfahrung durchgeführt werden sollte. Bei unsachgemäßer Vorgehensweise besteht die Gefahr einer ernsthaften Gefährdung der Gesundheit der Arbeiter und der Umwelt.

Abriss von Schlackenböden in historischen Gebäuden / Wohnungen

Der Abriss von Schlackenböden in historischen Gebäuden stellt einen Sonderfall dar, der einen sensiblen Umgang und die Einhaltung spezieller Verfahren erfordert, da möglicherweise Schadstoffe und historische Schichten vorhanden sind.

Warum ist ein Schlackenboden problematisch?

Schlackenböden waren in der Vergangenheit in historischen Gebäuden üblich. Schlacke, ein Nebenprodukt der Kohleverbrennung, wurde wegen ihres niedrigen Preises und ihrer guten Wärmedämmeigenschaften als Füllmaterial verwendet. Schlacke kann jedoch verschiedene Schadstoffe wie Schwermetalle oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) enthalten, die ein Gesundheitsrisiko darstellen können.

Arbeitsablauf beim Abriss von Schlackenböden:

  • Vorbereitung:
    • Schutz von Gesundheit und Umwelt: Es ist unerlässlich, Schutzausrüstung für die Arbeiter (Atemschutzmasken, Handschuhe, Overalls) bereitzustellen und zu verhindern, dass Staub und Schadstoffe in die Umgebung gelangen.
    • Meldung der Arbeiten: Bei historischen Gebäuden müssen die Abbrucharbeiten der zuständigen Denkmalbehörde gemeldet werden.
    • Analyse des Materials: Es wird empfohlen, Proben der Schlacke zu analysieren, um den Gehalt an Schadstoffen zu ermitteln und geeignete Verfahren für die Handhabung und Entsorgung festzulegen.
  • Demontage:
    • Fachliche Aufsicht: Die Arbeiten sollten von Fachleuten mit entsprechender Genehmigung und Erfahrung im Abriss kontaminierter Materialien durchgeführt werden.
    • Schrittweise Entfernung: Der Schlackenboden wird schrittweise, schichtweise entfernt, um die Freisetzung von Staub und Schadstoffen zu minimieren.
    • Schutz historischer Schichten: Bei historischen Gebäuden ist es wichtig, auf den Schutz möglicher historischer Schichten unter der Schlacke zu achten.
  • Handhabung und Entsorgung von Abfällen:
    • Spezielle Container: Schlackenabfälle werden in speziellen Containern für gefährliche Abfälle gesammelt.
    • Transport und Entsorgung: Die Abfälle werden gemäß den geltenden Vorschriften auf einer Deponie für gefährliche Abfälle transportiert und entsorgt.
  • Reinigung und Sanierung:
    • Gründliche Reinigung: Nach der Entfernung der Schlacke wird der Raum gründlich gereinigt, um Staub- und Schadstoffreste zu entfernen.
    • Sanierung: Bei Feststellung einer Kontamination des Untergrunds muss eine Sanierung durchgeführt werden, z. B. durch Entfernung der kontaminierten Schichten oder chemische Behandlung.

Wichtiger Hinweis: Der Abriss von Schlackenböden in historischen Wohnungen ist ein spezieller Prozess, der einen professionellen Ansatz und die Einhaltung strenger Sicherheitsmaßnahmen erfordert. Ein unsachgemäßes Vorgehen kann zur Gefährdung der Gesundheit der Arbeiter und der Umwelt sowie zur Beschädigung historischer Werte des Gebäudes führen.

Berechnung der Kosten für Bauarbeiten

Chyba

close